Lokales Traumazentrum

Die Expertise und Kompetenz in der Traumversorgung findet auch Ausdruck in der Zertifizierung als lokales Traumazentrum im Traumanetzwerk München–Oberbayern-Süd. So bieten wir für unsere unfallverletzten Patienten die bestmögliche Behandlung – rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr. Hierzu stehen uns weitere – teilweise externe – Spezialfachabteilungen als Kooperationspartner jederzeit zur Verfügung.

Die Traumanetzwerke der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) wurden eingerichtet mit dem Ziel, jedem Schwerverletzten rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung nach standardisierten Qualitätsmaßstäben zu ermöglichen. Das Klinikum Starnberg ist seit dem Jahr 2010 die erste und einzige Klinik im Landkreis, die als lokales Traumazentrum in einem Traumanetzwerk integriert ist.

2019 wurde das Klinikum Starnberg erneut als Lokales Traumazentrum im Traumanetzwerk München-Oberbayern-Süd erfolgreich zertifiziert.

Die Unfallchirurgen und die Anästhesisten im Haus werden nach dem ATLS®- Kurskonzept in der Schockraumbehandlung ausgebildet.

Zertifikat Traumazentrum

Dr. med. Andreas Bonk

Leitender Arzt Unfallchirurgie
Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie - Spezielle Unfallchirurgie - Notfallmedizin - Fachgebundene Röntgendiagnostik

Sekretariat Dr. Bonk

Christine Wallner
T 08151 18-2173
F 08151 18-2516

Pflegedienstleitung
Manuela Meiler