Internistische Schlaganfalleinheit - NEVAS

NEVAS ist ein vom bayerischen Staat initiiertes telemedizinisches Netzwerk für den südwestbayerischen Raum, mit dem Ziel, alle Schlaganfallpatienten zeitnah in den neurologischen Kliniken der Maximalversorgung vorzustellen, um alle Möglichkeiten der Behandlung frühzeitig einzuleiten. Das Klinikum Starnberg nimmt als einzige Klinik des Landkreises Starnberg an diesem Projekt teil.  

Integriert in die Intensivstation befindet sich eine Schlaganfalleinheit. Hier betreuen wir Patienten mit ischämischem Schlaganfall, TIA oder Hirnblutungen nach einem standardisierten Vorgehen (stroke-unit-Konzept).
Es besteht eine 24-h-CT-Bereitschaft, bei entsprechenden Fragestellungen können zeitnah Kernspintomographien durchgeführt werden. Die neurologische Versorgung unserer Patienten ist durch die Teilnahme am telemedizinischen Projekt NEVAS rund um die Uhr gewährleistet. Hiermit können wir alle Schlaganfallpatienten bereits in der Notaufnahme in der Neurologischen Klinik des Klinikums Großhadern durch direkte Videoübertragung und CT-Bildübertragung vorstellen. Die weitere neurologische Mitbetreuung wird durch das Neurologische Zentrum am Klinikum (Dr. Siebold, Dr. Gaupp) übernommen. 

Des Weiteren besteht eine 24-h-Bereitschaft für Physio- und Ergotherapie sowie für Logopädie. Wir erfüllen die Kriterien zur Abrechnung der OPS „andere neurologischen Komplexpauschale“. Das Pflegepersonal ist in der Behandlung von Schlaganfallpatienten speziell geschult. Die Lyserate im Jahr 2013 betrug 30 % aller ischämischen Hirninfarkte und liegt damit über dem bayerischen Durchschnitt. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Notärzten des Landkreises. 
An der Qualitätssicherung „Schlaganfall“ (BAQ Bayern) nehmen wir seit Jahren teil.

 

Klinikum Starnberg
Medizinische Klinik

Oßwaldstr.1
82319 Starnberg
Tel.: (0 81 51) 18-22 40
Fax: (0 81 51) 18-22 43
 
www.klinikum-starnberg.de

Leitender Arzt
Dr. med. Andreas Rüchardt